Rezension: Die fünf Gaben Das Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt

Rezension: Die fünf Gaben Das Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt

Titel: Die fünf Gaben
Autor/in: Rebecca Ross 
Format: Print/E-Book
Seitenanzahl: 496 Seiten
ISBN: 978-3551583635
Verlag: Carlsen

Wie jedes Mädchen im Haus Magnalia fiebert Brienna der Sommersonnenwende entgegen. Denn dann wird sie zur Berufenen erklärt und kann ein neues Leben bei einem Gönner beginnen. Sie lässt sich auf das Angebot eines Lords aus dem Norden ein, auch wenn sie dafür schweren Herzens von ihrem Lehrer, Master Cartier, Abschied nehmen muss. Kaum ist sie jedoch im Reich Maevana angekommen, steht mehr als ihr Glück auf dem Spiel: Mit ihrer besonderen Gabe soll sie den König stürzen und somit ihre Vorfahren verraten. Als sie Cartier schließlich wiederbegegnet, muss sie sich entscheiden, ob sie ihrer Familie oder ihrem Herzen die Treue hält.


Als ich das erste mal etwas von dem Buch gehört habe, hatte mich direkt der Klappentext faszinieren können, daher war für mich schnell klar -> ich werde es lesen.

Da in dem Buch viele Personen eine Rolle spielen wurde vom Verlag eine Art Personverzeichnis angelegt – diesen findet man am Anfang vom Buch. Ich fand das sehr nützlich, denn ich wäre sonst oft durcheinander gekommen mit den verschiedenen Namen.  Schaut euch dieses aber erst zum Ende an, denn ihr könntet sonst etwas gespoilert werden.

In dem Buch dreht sich viel um die zwei verschiedenen Reiche, die wirklich toll dargestellt wurden. Ich mochte den bildhaften Schreibstil unglaublich gerne, dazu kamen einige Details die das Kopfkino zum Laufen gebracht haben. Der Schreibstil allgemein ist sehr flüssig und locker gehalten, so dass das Lesen wirklich Spaß gemacht hat.

Die Charaktere wurden sehr schön ausgearbeitet, die meisten waren greifbar und lebendig und konnten mich von sich überzeugen. Einige blieben etwas blasser, aber das war in Ordnung, denn ich fand sowieso das es zu viele Figuren dort gab.

Die Spannung war erst ab der Hälfte so richtig vorhanden, am Anfang wird viel erklärt, erzählt etc., um die Story zu begreifen war es allerdings absolut in Ordnung und gut gedacht.


Trotz minimalen Schwächen konnte mich die Story und seine Hauptfiguren überzeugen. Ich mochte den einladenden Schreibstil und konnte mich mit dem ersten Teil der Fantasy-Reihe anfreunden. Spannend und fesselnd wird uns die Welt zweier Reiche näher gebracht die unterschiedlicher nicht sein könnten… Ein toller Lesegenuss!

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

©
Cover: Carlsen Verlag
Hintegrundbild: Pixabay
Bücherbewertung: Photoshop// Stefanie Wirtz

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen
Loading Likes...

21 Kommentare

  1. eine spannende Thematik, die mich ein bisschen an die Reihe von Kristin Cashore um das Königreich herum erinnert! klingt auf jeden Fall mal wieder nach einem schönen Schmöker für mich 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

    1. Author

      Hey,

      das genannte Buch von dir kenne ich nicht, daher kann ich dazu nichts sagen. Da ich dich ja mittlerweile auch etwas einschätzen kann, denke ich, dass das Buch wirklich etwas für dich und deinen Geschmack sein könnte.

  2. Liebe Stefanie

    Du hast mich sehr neugierig gemacht, ich habe Deinen Bericht auch meiner Freundin weitergeleitet, da sie das Buch sicher auch mag! ;oD

    Danke Dir für die tolle Vorstellung!

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo
    Jacqueline

    1. Author

      Hi,

      wegen dem Cover hätte ich das Buch auch nicht zur Hand genommen, aber ich fand den Klappentext schon so spannend, da habe ich gedacht: Man kann es ja versuchen. Ich habe es nicht bereut 😀

  3. Das Cover hat mich auf den ersten blick gar nicht so angesprochen und auch der Titel eher weniger aber der Klappentext hat mich dann doch richtig neugierig gemacht!
    Gerade das mit dem Namensverzeichnis finde ich eine richtig geniale Idee und würde so
    manch anderem buch auch nicht schaden!

    Viele Grüße
    Denise

    1. Author

      Das Cover fand ich nun auch nicht sooo gut, aber der KT war definitiv überzeugend und es hat sich auch echt gelohnt.

  4. Hört sich wieder nach einen tollen Bucha na.

    Werde es mal im Auge behalten. *aua* wieder rausnehm*

    Also doch auf WuLi

    LG Sabana

  5. Das klingt richtig gut. Ich mag es wenn ein Buch mit in eine andere Welt eintauchen lässt. Die Idee mit dem Namensverzeichnis find ich genial.

    Liebe Grüße,
    Diana

  6. Vielen Dank für die tolle Rezension 🙂 Das Buch hört sich richtig toll an ! Habe es direkt mal auf meine Wunschliste gepackt 🙂

  7. Danke für die Rezension! Fantasy ist nicht mein Favorit, aber das Buch macht einen neugierig ,also gute Chancen mal gelesen zu werden.

    Lg aus Norwegen
    Ina

  8. Hallo,
    Das Buch ist mir auf der Messe aufgefallen und habe gleich in meiner To Read Liste abgespeichert. Schöne Rezension! Ich glaub ich bestelle es mir gleich!
    Liebe Grüße,
    Verena

  9. Hey meine Liebe,

    ich sehe schon, hier haben wir eine sehr ähnliche Meinung. Auch wenn das Buch nicht perfekt ist, hat es einen guten Ansatz gebracht. Im Gesamten ist es aber sehr schön umgesetzt worden. 🙂

    Liebe Grüße, Toni

  10. Danke für diese tolle Buch Rezension.
    Schon alleine das Cover hat mich gepackt, es sieht wirklich spannend aus. Ich als Bücherwurm freue mich jedes Mal über neue Lese-Tipps.

    schau gerne auf meinem BLOG vorbei und auf INSTAGRAM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.