Rezension: Das dunkle Herz Das Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt

Rezension: Das dunkle Herz Das Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt

Titel: Das dunkle Herz 
Autor/in: Lukas Hainer 
Format:  Print / eBook
Seitenanzahl: 496 Seiten
ISBN: 978-3492704724
Verlag: Piper


Während einer Gedenkfeier für ihren verschwundenen Bruder wird Anna schwarz vor Augen, und sie erwacht am Rande einer verlassenen Wüstenstadt. Als alle Versuche scheitern, Kontakt zu ihren Eltern aufzunehmen, sucht sie in der Stadt nach Antworten und stößt auf weitere Ankömmlinge, unter ihnen der junge Nick. Bald entbrennt ein Kampf ums Überleben, sowohl mit ihrer unwirtlichen Umgebung als auch unter den Gestrandeten selbst. Während die Spannungen eskalieren und es sogar zu Toten kommt, findet Anna plötzlich Hinweise auf ihren Bruder – ist es möglich, dass er noch lebt? Als sie der Spur folgen, stoßen Nick und sie auf ein furchtbares Geheimnis, das dieser Ort und seine Bewohner hüten: das dunkle Herz. Und plötzlich geht es um weit mehr als nur um ihr eigenes Schicksal.

Als ich das Cover und den dazugehörigen Klappentext gelesen hatte, wusste ich direkt: Dieses Buch muss ich unbedingt lesen. Ich hatte große Erwartungen, da der Klappentext wirklich vielversprechend klang.

Ich fand die Geschichte fing auch wahnsinnig spannend an, denn man war direkt gefangen in dieser “düsteren” Atmosphäre. Der flüssige und lebhafte Schreibstil konnte mich auch direkt begeistern und fesseln. Die Handlungen und Ereignisse wurden von dem Autor wirklich gekonnt in Szene gesetzt und konnten mich mitfiebern lassen. Die Spannung kam durch die zahlreichen Geheimnisse hier definitiv nicht zu kurz.

Allerdings blieben für mich die Hauptfiguren auf der Strecke. Sie wirkten mir zu blass und undurchsichtig, ich habe einfach keinerlei emotionale Bindung mit ihnen aufbauen können und konnte mich auch nicht richtig in ihre Lage versetzen. Ich hätte mir hier mehr Tiefgang und mehr Emotionen/Umschreibungen gewünscht, damit man auch mit den Figuren eine Verbindung aufbauen kann. Wenn man nicht richtig mit den Personen fühlen kann, dann vergeht leider auch schnell die Lust am weiterlesen. 

Allgemein war es ein spannender und fesselnder Auftakt der sehr viel Potential besitzt. Da mir aber die Hauptfiguren zu blass wirkten und mich nicht richtig fesseln konnten, war es für mich nur ein Buch für “zwischendurch”. Ob ich den zweiten Teil lesen werde? Das weiß ich noch nicht. 

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

 

©
Cover: Piper Verlag
Hintergrundbild: Designed by Freepik
Schriftzüge,Bewertungmotive: Photoshop// Stefanie Wirtz

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen
Loading Likes...

16 Kommentare

  1. Hallo du Liebe,

    danke für deine Rezension. Das Cover hätte mich auch sehr angesprochen aber nach deinen Erzählungen würde ich es nun nicht mehr lesen. Schade, dass die Figuren so untergehen.

    Liebste Grüße,
    Graziella 💙

    1. Author

      Leider habe ich es so empfunden, aber vielleicht bist du ja auch völlig begeistert. Zum Glück sind die Geschmäcker ja völlig unterschiedlich.

  2. Guten Morgen
    Ich habe schon soviel gutes und auch schlechtes gehört. Es liegt auf meinem sub. Aber ich weiß noch nicht so recht ob ich es lesen soll. Vielen Dank für deine ehrliche Rezension :).
    LG Nadine

    1. Author

      Ja, das Buch spaltet die Meinungen. Entweder man mag es leiden oder nicht… Kennst das ja von anderen Büchern sicherlich. Ich würde rein lesen, wenn es dir nicht zusagt, dann kannst du es ja immer noch beiseite legen.

  3. Hallo,

    Das Buch hört sich nach dem klapptext interessant an. Denke das wäre auch mein Geschmack das zu lesen.

    Liebe Grüße
    Julia

  4. die Geschichte an sich klingt wirklich gut, aber ich hätte wohl auch “Probleme” beim Lesen, wenn die Charaktere so wenig ausgeschmückt sind … ich finde, gerade das macht ein Buch doch so fesselnd, wenn man die Protagonisten quasi fast anfassen kann 🙂

    damit kommt das Buch wohl (vorerst) nicht auf meine Leseliste 😉

    hab einen tollen Sonntag und liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

    1. Author

      Ja, so erging es mir leider auch. Ich muss zu den Figuren eine richtige Verbindung aufbauen können, damit ich mitfiebern kann 🙂

  5. Das Cover sieht ja mal mega aus! Ich finde den Inhalt auch interessant und es muss wohl oder übel auf meine Liste 🙂

    Liebe Grüße
    Ena von Just a swabian girl

    1. Author

      Das Cover fand ich auch wirklich gelungen! Bin gespannt ob es dich etwas mehr überzeugen kann als mich. Berichte dann mal.

  6. Meine Liebe,

    der Titel hätte mich gleich mal angesprochen … der Klapptext auch. ich brauche allerdings Bücher die mich fesseln und die ich nicht mehr aus der Hand legen kann. Das scheint bei diesem Buch nicht der Fall zu sein … und da bin ich dir für dein ehrliches Feedback dankbar. Ich weiß mittlerweile dass ich mich auf dein Urteil verlassen kann.

    Schönen Feiertag!
    lg
    Verena

    1. Author

      Oh, vielen Dank für das große Kompliment und Lob. Ich freue mich, dass dir meine Rezensionen zusagen und du dich teilweise darauf wirklich verlässt.

  7. Hallo Steffi,

    ich habe das Buch im Zug zur Leipziger Buchmesse gelesen und durfte den Autor Lukas Hainer ja dort interviewen…( https://lieblingsleseplatz.de/?p=7648 ) Ich muss auch sagen dass mir der letzte Kick gefehlt hat – aber nachdem ich Lukas kennengelernt habe sehe ich das Buch und seine Ideen mit ein klein wenig anderen AUgen, so daß ich mich sehr auf Band 2 freue! Ich hoffe er kann die Kritikpunkte vom ersten Band umsetzen!
    Liebe Grüße,
    Verena!

    1. Author

      Stimmt an das Interview erinnere ich mich noch. Ich habe mal kurz mit ihm per FB geschrieben und fand ihn auch sehr sympathisch. Vielleicht versuche ich es erneut mit dem 2. Band dann. 🙂

  8. Hey meine Liebe,

    eine tolle Rezension. Ich habe das Buch ja auch schon gelesen und war leider ebenfalls nicht total begeistert. Eine geniale Grundidee, aber die Umsetzung ist leider nicht so überzeugend wie ich sie gerne gehabt hätte. Auch die Charaktere konnten mich einfahc nicht richtig abholen. 🙁

    Liebe Grüße, Toni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.