Rezension: BeastSoul – Sternenlicht Das Buch wurde mir kostenlos von der Autorin zur Verfügung gestellt

Rezension: BeastSoul – Sternenlicht Das Buch wurde mir kostenlos von der Autorin zur Verfügung gestellt

Titel: BeastSoul – Sternenlicht
Autor/in: Juliana Fabula
Format: Print // eBook
Seitenanzahl: 456  Seiten
ISBN: 3743107988


Klappentext 

Märchen enthalten einen Funken Wahrheit.


Finya hat nie damit gerechnet, eines Tages in einem dieser fantastischen und magischen Abenteuer zu landen, die sie bisher nur aus ihren Büchern kennt. Von einem Moment auf den anderen wird ihre Welt völlig auf den Kopf gestellt.Träume werden zur Realität.

In Arcanus, der Akademie für Beasttamer, lernt sie nicht nur, ihre elementaren Kräfte zu kontrollieren, sondern auch ihr Beast kennen. Und Leonèl ist wahrlich das Biest in Person.

Legenden werden neu geschrieben.

Doch der Schein des Sternenlichts birgt ebenso Finsternis. Dunkle Schatten machen Jagd auf sie, Freunde und Feinde werden zu Bestien und nur die Sterne können ihr den rechten Weg weisen.

Willkommen in Nebula Astérì.

Rezension

Als erstes muss ich dieses unglaublich tolle Cover loben, denn es ist ein wahrer Eyecatcher und lädt mich persönlich direkt zum Träumen ein. Ich finde es von den Farben, aber auch von der Art her einfach nur wunderschön und könnte es den ganzen Tag anschauen.

Der Anfang fiel mir nicht ganz so leicht, da ich nicht direkt den “Lesefluss” finden konnte, aber nach einiger Zeit habe ich mich an den Schreibstil der Autorin gewohnt und konnte mich auf dieses Abenteuer einlassen. Auch wenn der Anfang vielleicht nicht diesen gewissen “WOW-Effekt” ausgelöst hatte, so hatte mich aber das Buch immer mehr fesseln und einnehmen können. Denn die Idee die hinter diesem Buch steckt ist einfach nur faszinierend und spannend. Ein großer Pluspunkt war für mich, dass am Anfang recht viel erklärt wird und wir Leser dadurch ziemlich viel erfahren und uns auch gut zurecht finden konnten. Das hat das Lesen deutlich vereinfacht und mich nicht zum großen Grübeln gebracht, sondern ich konnte mich einfach komplett auf das Lesen und die Geschichte konzentrieren.

Die Charakter mochte ich ganz gerne, denn sie waren sehr lebendig dargestellt wurden und haben auch alle ihre Ecken und Kanten erhalten. Die Nebenfiguren waren auch sehr interessant. Allgemein fehlte mir hier aber noch etwas der Tiefgang, da hätte ich mir etwas mehr gewünscht um die Charakter richtig “lieben” zu lernen.

Allerdings konnte die Autorin mich das alles vergessen lassen, denn allgemein der Aufbau der Story, Handlungen und Ereignissen sind wirklich genial und traumhaft schön umgesetzt worden. Das Setting ist ganz großes Kino.

Mein Fazit

Trotz Kleinigkeiten konnte mich der Debütroman der Autorin fesseln und überzeugen. Eine richtig geniale Grundidee, sehr schöne detailreiche Beschreibungen und spannende Wendungen haben mich überzeugt. Normalerweise vergebe ich bei Kritikpunkten nie ganze 5 Sternchen, allerdings muss man hier berücksichtigen das es sich um einen Debütroman handelt und die Autorin dafür wirklich eine ordentlich gute Leistung hervorgebracht hat und daher gebe ich mit besten Gewissen die volle Punktzahl, denn das Vergnügen beim Lesen ist komplett vorhanden und überzeugt.

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

©
Cover: Juliana Fabula
Foto: Stefanie Wirtz
Schriftzüge,Fotobearbeitung, Bewertungmotive: Photoshop// Stefanie Wirtz

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen
Loading Likes...

9 Kommentare

  1. Hallo Steffi,

    die Thematik erinnert mich ganz stark an Laura Kneidls Herz aus Schatten … natürlich muss man beide gelsen haben, um sich ein Urteil zu bilden. Aber wenn DIr dieses Buch gefallen aht, dann solltest Du Herz aus Schatten auf jeden Fall auch lesen!

    Hab ein schönes Wochenende!

    Liebe Grüße,
    Verena

  2. Sehr schöne Review. Schön dass alles in sich stimmig ist.Super dass am Anfang alles gut erklärt wird und man so gut einsteigen kann. Meins wär dieser Roman wohl nicht, aber das weißt du ja schon. Auch das Cover ist nicht meins, wenngleich die Farbe total mein Ding ist.
    Liebe Grüße,
    Tama <3

  3. die Idee hinter diesem Roman finde ich ja total genial, der Protagonistin wie in der Wirklichkeit das Gefühl zu geben, dass ihre Buchträume wahr werden 😀

    klingt nach einem richtig coolen Erstlingswerk, dass seine 5 Punkte sicher verdient hat 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com

  4. Ein interessantes Buch, wobei ich nicht genau weiß ob es was für mich wäre, ich bin ja nicht so der Fantasie-Fan. Aber trotzdem sind deine Rezessionen immer sehr hilfreich.

    Viele liebe Grüße Anja


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.