Filmkritik: Frozen Money

Filmkritik: Frozen Money

Steffi 06:12:12Titel: Frozen Money
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
Studio: Lighthouse Home Entertainment
Produktionsjahr: 2015
Spieldauer: 90 Minuten
Schauspieler:
Jamie Bamber, Marie Avgeropoulos, Aleks Paunovic, Stefanie von Pfetten

Das Pärchen William und Dawn ist von Geldnöten geplagt und auf der Durchreise in ihre Heimat. Auf dem Highway treffen sie etwas schrägsm Geschwisterpaar denen sie eine Mitfahrgelegenheit geben. Bei einem alten Mann finden sie eine Zeichnung mit GPS-Koordinaten sowie eine Goldmünze. Die Schatzjagd quer durch die eiskalte kanadische Wildnis, birgt viel größere Gefahren als vermutet …

Da dort eine meiner Lieblingsschauspielerin mitspielt (Marie Avgeropoulos von der Serie The100) musste ich ihn unbedingt sehen.Die Geschichte fängt in einem angenehmen Tempo an, da einem gezeigt wird wie sich die Hauptdarsteller kennen lernen.

 

Die Kulisse war traumhaft und wirklich realistisch, man hat die komplette Geschichte dadurch mitgefiebert und die kälte förmlich gespürt. Der Schauplatz wurde wirklich gut gewählt!

Die Hauptfiguren wurden toll verkörpert und man nahm ihnen die Rolle sehr gut ab. Sie waren aussdrucksstark und total lebendig und wussten genau was sie für Emotionen vermitteln sollten.

 

Die Geschichte selbst finde ich faszinierend und spannend. Ich fand es realistisch und toll umgesetzt und konnte mit den Figuren mitleiden. Ich fand die Storyidee erfrischend neu und fühlte mich die ganze Zeit ganz gut unterhalten.

 

Das Ende war Okay, ich war zufrieden und konnte mit einem guten Gefühl den Film beenden.

 

Ausdrucksstarke Charaktere, eine tolle Filmkulisse und eine interessante Story konnten mir einen wunderbaren DVD-Abend bescheren!

 

©
Cover: Lighthouse Home Entertainment
Hintergrundbild: Pixabay
Schriftzüge,Bewertungmotive: Photoshop// Stefanie Wirtz

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen
Loading Likes...

9 Kommentare

  1. Das hört sich genau nach meinem Geschmack an 🙂 Im ersten Moment hat mich das Cover an Frozen Ground erinnert aber ich glaube, dass Frozen Money mindestens genau so spannend ist 🙂

    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

    1. Definitiv. Beide sehr empfehlenswert und nicht vergleichbar

  2. ich muss ja gestehen, dass ich ewig keine Serien mehr geschaut habe, wenn man mal von Krimi-Samstagen bei meinen Eltern zuhause absieht 😉

    klingt dennoch nach einer spannenden Serie – v.a. kann man sich an solchen ja “festsehen” wenn die Liebligsschauspieler mitspielen 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

    1. Das ist ein Film, die Serie habe ich nur erwähnt, weil die Schauspielerin mir von dort bekannt ist. 😀

  3. Ich selbst liebe ja Filme, schade nur, dass mir die Zeit fehlt regelmässig neue Filme zu schauen.

    Dieser hier wird aber definitiv auf die Liste kommen und sobald ich die Zeit habe, werde ihn ihn mir angucken.

    Lg Silviu

    http://www.silviu-reghin.com

    1. Der Film geht nicht so lange und ist definitiv die Zeit wert. 🙂

  4. Wir lieben auch Filme und haben deshalb in unser (Alb)Traumhaus auch ein eigenes Heimkino ins Wohnzimmer intergriert. Das schöne ist, das man auf Blog´s durch Rezensionen immer mal wieder neue File endeckt, die man sonst nie gesehen hätte, da diese nicht so stark beworben werden. Wir werden Deinen Empfehlung die nächten Tage mal ansehen.
    Dir ein schönes Wochenende.
    LG
    André & Jessy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.