Rezension: Das Spiel des dunklen Prinzen Das Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt

Rezension: Das Spiel des dunklen Prinzen Das Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt

Titel: Das Spiel des dunklen Prinzen
Autor/in: Ney Sceatcher
Format:  Print // eBook
Seitenanzahl: 496 Seiten
Verlag: Zeilengold Verlag


Klappentext

Willkommen beim Albtraumschach.
Kannst du deine schlimmsten Ängste besiegen? Nein? Dann fürchte um dein Leben.

Als Taija durch einen Spiegel in eine schneebedeckte Welt stürzt, hält sie das für einen bösen Traum. Schon bald stellt sich heraus, dass jenes Märchen, von dem ihre Tante immer erzählt hat, nicht nur ein Mythos ist. Das Mädchen befindet sich mitten in der seltsamen Welt der weißen Königin und des dunklen Prinzen, in der sich alles um ein grausames Spiel dreht. Nur, wer das Albtraumschach gewinnt, darf zurück in seine eigene Welt. Wer scheitert, verliert sich in seinem Albtraum – für immer!

Rezension

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir leider nicht so leicht wie ich es erhofft hatte, da ich mich erstmal mit dem Schreibstil anfreunden musste. Er ist leider nicht so flüssig wie ich es erwartet habe, aber nach einigen Seiten hatte ich mich darauf eingestellt und kam dann doch ganz gut vorwärts. Verwirrend fand ich die Fragestellungen immer Anfang von einem neuen Kapitel. Ich finde, dies hätte man etwas besser umsetzen müssen. Allgemein kann ich am Ende vom Buch sagen, dass mich der Schreibstil ab einem gewissen Moment fesseln konnte, da die Story einfach sehr interessant und für mich neuartig war. Die Beschreibungen sind sehr gelungen und man konnte sich einzelne Szenen wirklich gut vorstellen.

Die Hauptfiguren waren sehr interessant und gut dargestellt, zumindest was ihre Ängste, Stärken etc. angeht, allerdings fehlte mir hier das gewisse Etwas, damit sie mich völlig überzeugen könnten.

Es ist eine andere, aber gute Adaption von Alice, da man hier viele neue aber genauso viele alte Elemente wiederfinden kann und man diesen Charme vom Märchen spürt.

Das Ende kam für mich dann doch etwas plötzlich, hier hätte ich mir etwas mehr Zeit gewünscht um mich darauf einlassen zu können, aber es rundet das Buch schön ab, so das ich es mit einem guten Gefühl abschließen kann.

Mein Fazit

Eine sehr interessante Märchenadaption von “Alice im Wunderland”, die ich bisher mit keiner anderen Adaption vergleichen könnte. Die Beschreibungen sind sehr ansprechend und die Hauptfiguren interessant. Trotz kleiner Kritikpunkte, kann mich das Buch mit seiner spannenden Geschichte überzeugen.

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

Weitere interessante Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

©
Cover: Zeilengold Verlag
Foto: Stefanie Wirtz
Schriftzüge,Fotobearbeitung, Bewertungmotive: Photoshop// Stefanie Wirtz

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen
Loading Likes...

9 Kommentare

  1. Wow. Klingt cool. Erinnert mich ein wenig an “Das Labyrinth” – kennst Du den Film mit David Bowie? Hachz was hab ich geschwärmt… Ich glaube das Buch hol ich mir! Danke Dir für den Tipp!

  2. Irgendwie erinnerte mich das ganze ein wenig an Narnia und fällt somit absolut in mein Beuteschema. Leider habe ich noch so viele Bücher auf meiner Wunschliste, dass dieses hier erst einmal hinten anstehen muss. Dennoch vielen Dank für die Rezension!

    1. Author

      Wenn du Narnia magst, dann magst du es sicherlich auch gerne. Schade, aber das Problem kenne ich.. Zu viel Bücher, zu wenig Zeit.

  3. solche Märchenadaptationen finde ich immer wieder super spannend, v.a. wenn sie einen dann auch noch überraschen können 🙂

    allein beim Titel und Cover wäre ich auch ehrlich gesagt nie darauf gekommen, dass es sich hier um ein verstecktes Alice im Wunderland handelt … eines meiner liebsten Märchen übrigens!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com

    1. Author

      Haha, ja das hätte ich auch nicht erwartet. Aber es sind auch einige neue Elemente mit eingeflossen, aber auch halt die Ähnlichkeiten zu “Alice im Wunderland”. 🙂

  4. Bei dir entdecke ich immer wieder Bücher die ich so im Geschäft nicht gekauft hätte aber die mich durch deine Rezensionen dann doch sehr ansprechen!
    Die Idee der Geschichte ist sehr ansprechend die Frageist nur ob ich als „Nicht-Viel-Leserin“ auch schnell in den Schreibstil reinfinde? 🤔

    Viele Grüße
    Denise

    1. Author

      Ich denke schon, da die Story sehr interessant ist und das Gefühl des “Ich muss unbedingt weiterlesen” vorhanden ist.

  5. Hey meine Liebe,

    ich liebe ja Märchenadaptionen, aus diesem Grund würde das Buch schon in meine Leserichtung fallen. Allerdings macht mir die Schreibweise etwas Sorgen. Ich denke, da sollte ich mal in die Leseprobe reinspitzen, ob es auch wirklich etwas für mich ist 😉

    Hab einen schönen Tag.

    Liebe Grüße, Toni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.