Blogtour: Berühre mich. nicht. – Buchvorstellung & Autoreninterview

Blogtour: Berühre mich. nicht. – Buchvorstellung & Autoreninterview

Buchvorstellung 
 Titel: Berühre mich. nicht. (Teil 1)
Autorin: Laura Kneidl
Seitenanzahl: 465 Seiten
Verlag: LYX
Klappentext: 
Sie dachte, dass sie niemals lieben könnte. Doch dann traf sie ihn …
Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint, und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt dies ihr Herz gefährlich schneller schlagen …
Sage und Luca – DIE große Liebesgeschichte des Winters!
Kurzes Fazit: 
Emotional, herzzerreißend und andersartig –  ein komplettes Paket was in uns alle Gefühle wecken lässt. Einzigartige Idee mit sehr sympathischen Hauptcharaktere beschert uns Lesern einen wunderbaren Lesegenuss.
Laura Kneidl
 
Wann
hast du gemerkt, dass du Autorin werden möchtest?
Im
Vergleich zu vielen anderen AutorInnnen erst relativ spät mit 20
oder 21 Jahren. Bis ich 17 oder 18 war habe ich mich, um ehrlich zu
sein, nicht einmal sonderlich für Bücher interessiert. Natürlich
habe ich gelesen, die Gänsehaut-Bücher habe ich als Kind geliebt,
aber es war keine große Leidenschaft. Dass hat sich mit 17 geändert,
als ich die Twilight-Bücher gelesen habe. Daraufhin habe ich mich an
FanFictions probiert und schließlich auch an eigenen Texten; so
entstand eine ziemlich schlechte Fantasy Trilogie, die von meinen
Testlesern damals ziemlich zerrissen worden ist. Doch ich habe mich
davon nicht entmutigen lassen und habe einfach weiter geschreiben –
da wusste ich, dass ich Autorin werden möchte.
Wie
bist du auf den Titel Berühre mich. Nicht. gekommen?
Das
kann ich gar nicht so genau sagen. Der Titel hat sich mehr oder
weniger von selbst ergeben, da Sage eben nicht berührt werden möchte
… aber eigentlich ja schon, nur ihre Angst lässt das nicht zu.
Angelehnt an „Shatter Me“ von Tahereh Mafi – eine meiner
absoluten Lieblingsbuchreihen – wollte ich, dass das NICHT im Titel
durchgestrichen ist, also: Berühre mich nicht,
um die Zweideutigkeit der Aussage zu betonen. Aber diese schreibweise
(das Durchgestrichene) lässt sich in technisch bei Amazon, Thalia &
Co. nicht umsetzen, weshalb der Verlag den Punkt vorgeschlagen hat.
Wie
bist du denn auf die Namen “Sage” und “Luca”
gekommen? Wusstest du direkt so sollen deine Hauptfiguren heißen?
Nein,
dass wusste ich nicht direkt. Ich verbringe immer sehr viel Zeit mit
der Namenssuche für meine Charaktere und oft ist das auch ein sehr
nervenaufreibender Prozess. Ich klicke mich dann stundenlang durch
das Internet, bis mir die Augen übergehen, und notiere mir jeden
Namen, der mir irgendwie passend erscheint. Letztlich ist der
richtige Name irgendwie ein Bauchgefühl und wenn ich ihn sehe, weis
ich instinktiv, dass dieser Name zu diesem Charakter gehört. “Sage”
habe ich von so einer Namensseite. “Luca” wurde mir von
einer Freundin vorgeschlagen, die auch all meine Romane testliest und
der ich all meine Ideen immer zuerst erzähle.
Wie
bist du auf die Ängste von Sage gekommen? Musstest du viel
recherchieren um ihre Ängste so gut beschreiben zu können oder hast
du hier Bekannte, welche dir dabei geholfen haben?
Ich
habe vor einigen Jahren an einem Roman gearbeitet, der sich mit
dissoziativen Verhaltensstörungen befasst hat, da ich die
menschliche Psyche wahnsinnig faszinierend finde. Im Rahmen der
damaligen Recherchen bin ich auf den Betriff „Androphobie“
gestoßen, was die Angst vor Männern bezeichnet. Ich habe hier
sofort einen interessanten Konflikt gesehen und habe diesen in
„Berühre mich. Nicht.“ wieder aufgegriffen, wenn auch in anderer
Form.
Und
natürlich habe ich zum Thema Panikattacken und Angststörungen
recherchieren müssen. Ich habe mich durch so einige Fachartikel
gelesen und auch mit Betroffenen gesprochen; eine Freundin die an
Panikattaken leidet, hat mir auch die eine oder andere Szene
betagelesen.
Das
Beschreiben von Sages Ängsten an sich ist mir aber relativ leicht
gefallen. Da ich selbst ein sehr ängstlicher Mensch bin, zwar nicht
in dem selben Umfang wie Sage, aber diese „Angst vor der Angst“
oder die Angst davor, dass in bestimmten Situationen etwas Schlimmes
passieren könnte, und sie deswegen gleich von Anfang an zu meiden,
ist mir sehr vertraut.
Sage
hat ja ein sehr spezielles Hobby. Wie bist du auf die Idee gekommen,
dass sie Schmuck selber herstellt und verkauft? Hast du das selber
auch schon gemacht oder bist du darauf gestoßen während du eine
Lösung für Ihre Angst gesucht hast. Etwas dass sie beruhigt?
Ich
habe noch nie selbst Schmuck gebastelt, dafür bin ich viel zu
ungeduldig und meine Hände zu nervös. Ich würde mich sehr oft
verkleben, verbiegen oder sonst etwas und das würde mich mehr
stressen als beruhigen. Allerdings empfinde ich andere Art von Arbeit
mit den Händen als sehr entspannend, weshalb ich eine solche Arbeit
für Sage gut fand. Die Sache mit dem Schmuck kommt daher, dass eine
Freundin von mir auf DaWanda einen eigenen Shop hat, und ich das
super interessant finde. Dazu kommt, dass Charakter im New Adult oft
schreiben, fotographieren, malen oder musizieren, und ich wollte
einfach mal ein anderes Hobby einbringen.
Wie
weit kennst du deine Geschichte, wenn du mit dem Schreiben beginnst?
Weißt du zum Beispiel das Ende im Voraus?
Ja, das Ende kenne
ich immer. Ich muss wissen, wo meine Charaktere hinwollen bzw. hin
sollen, damit ich sie durch die Geschichte führen kann und wir uns
auf dem Weg zu ihrem Happy End nicht verlaufen. Darüber hinaus kenne
ich im New Adult nur ein paar Schlüsselszenen von denen ich weiß,
dass sie unbedingt im Roman vorkommen sollen. Für „Berüher mich.
Nicht.“ war das zum Beispiel die Szene an Lucas 21. Geburstag, aber
darüber hinaus lasse ich mich gerne von meinen Charakteren und ihren
Gefühlen leiten und überraschen. Im Fantasy hingegen plane ich mehr
von der Handlung.
Wo
Schreibst du am liebsten?
Zu
Hause, aber selten am Schreibtisch, meistens sitze ich auf einem
Sessel oder auf der Couch.
Arbeitest
du gerade an weiteren Projekten?
Ja!
Zu dem Zeitpunkt, wo ich dieses Interview beantworte, nehme ich
gerade den Feinschliff an „Verliere mich. Nicht.“ vor und habe
das „Herz aus Schatten“ Lektorat bei mir liegen. Anschließend
werde ich an einem geheimen High Fantasy Projekt weiterschreiben –
dazu aber bald mehr!
Winter
oder Sommer?
Sommer
Papagei
oder Wellensittich?
Papagei
Sonnenblume
oder Rose?
Sonnenblume
Tee
oder Kaffee?
70%
Tee, 30% Kaffee

 

Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen müsst ihr nur folgende Frage richtig beantworten:
Welches spezielles Hobby hat die Hauptfigur Sage?
Einfach die Antwort als Kommentar schreiben und schon springt ihr mit in den Lostopf.
Teilnahmebedingungen:
– Ihr müsst entweder 18 Jahre alt sein oder eine Einverständniserklärung eurer Eltern/Sorgeberechtigten besitzen
– Die Teilnehmer erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden
– Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
– Keine Haftung für den Postversand
– Versand der Gewinne innerhalb von Deutschland, Österreich und Schweiz
– Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
– Im Gewinnfall müsst ihr euch innerhalb von 3 Tagen melden, ansonsten verfällt der Gewinn!
– Das Gewinnspiel läuft vom 26.10.2017 bis zum 31.10.2017 um 23:59 Uhr.
– Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt innerhalb von zwei Tagen nach Ende des Gewinnspiels auf allen Blogs.
– Bitte denkt auch daran, uns beim anonymen Kommentieren eine E-Mail Adresse zu hinterlassen.
– wer die Kommentarfunktion der einzelnen Blogs nicht nutzen kann oder möchte, kann seine Antwort per E-Mail an ruby.celtic@gmail.com senden
©
Cover: Lyx Verlag
Fotos: Laura Kneidl
Banner: Ruby Celectic testet
Bücherbewertung und Schriftzüge: Photoshop// Stefanie Wirtz   
Gerne darfst du meinen Beitrag teilen
Loading Likes...

37 Kommentare

  1. Hey Steffi,
    ich habe natürlich schon von dem Buch gehört und es auf meine Wunschliste gepackt, aber jetzt wo ich das mit der Angst lese, bin ich noch neugieriger geworden.
    Tolles Interview!

    Ach, die Antwort lautet: Sages Hobby ist die Schmuckherstellung. Sie verkauft ihn auch.

    Liebe Grüße
    Vanny

  2. Klingt interessant u. Autoreninterviews lassen einen das Buch nochmal in einem anderen Licht sehen. Kann leider nicht am Gewinnspiel teilnehmen, da nicht in Deutschland lebend.

    LG aus Norwegen
    Ina
    http://www.mitkindimrucksack.de

  3. Eigtl.stehe ich ja nicht auf solche Art Bücher, aber das hört sich durchaus so an als wenn ich es mir mal "antun" würde wenn die Tage jetzt länger werden. Danke für's vorstellen 🙂

  4. Liebe Stefanie

    Ich finde, das Buch klingt super! Wäre sicher was für mich!

    Auch das Interview ist sehr spannend!

    Danke Dir für diesen tollen Bericht!

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo
    Jacqueline

  5. Guten Morgen,
    Ein sehr schönes Interview. Bei Blogtouren bekommt man immer einen schönen Einblick hinter die Kulissen. Habe selbst meine erste Blogtour gemacht und bin sehr begeistert von sowas.
    Liebe Grüße Nadine

  6. Liebe Stefanie,

    Erstmal vorab – natürlich weiß ich Sages Hobby, aber ich lasse beim Gewinnspiel denen den Vortritt, die die Geschichte noch nicht kennen.

    Ich durfte Berühre mich.nicht. schon letzes Jahr in einer frühen Fassungen lesen. Und obwohl Young Adult nicht mein Genre ist und es wahrscheinlich auch nie werden wird (zu wenig Blut, zu wenig Monster) habe ich die Geschichte um Sage und Luca geliebt. Weil Laura eben einen einzigartigen Stil hat zu schreiben. Und da ich weiß wie sie schreibt weiß ich auch, dass alles immer perfekt recherchiert ist und sie erst zufrieden ist, wenn es ihre (Test)Leser auch sind!

    Lustiger Fun Fact – der Sessel in dem Laura seit ihrem Umzug schreibt ist der gleiche Lieblingslesesessel in dem ich so gerne lese 😉

    Deinen Artikel finde ich wirklich sehr sehr gut und werde auch die restliche Blogtour verfolgen. Auch Dein Interview ist so gut gelungen – ich habe Laura direkt vor mir gesehen!

    Auch ich kann das Buch jedem ans Herz legen.

    Liebe Grüße,
    Verena von Lieblingsleseplatz

  7. Huhu 🙂

    Sage stellt Schmuck selber her und verkauft diesen dann.

    Das Interview hat mir richtig gut gefallen, vielen Dank dafür! Laura Kneidl folge ich auch auf Instagram und finde, dass sie eine sehr sympathische Autorin ist! Ich freue mich schon sehr auf "Berühre mich. nicht", denn es klingt einfach so gut! 🙂

    Liebe Grüße
    Chianti

  8. Hallo!

    Das klingt nach einem guten Buch, muss ich mir gleich mal auf meine Leseliste nehmen. Die kommenden Bücher klingen auch gut, bin schon gespannt darauf.

    Spannend auch einmal ein Interview mit einem Autor zu lesen und dessen Gedanken kennen zu lernen.

    Liebe Grüße
    Birgit

  9. Liebe Stefanie,
    lesen ist einer meiner Leidenschaften. Deine Rezensionen mag ich auch sehr gerne. Das Interview ist dir sehr gut gelungen. Mal sehen, ob ich zwischen meinen Büchern dazu komme, dieses zu lesen.
    Liebe Grüße, Selda.

  10. Morgen.

    Danke für die Einführung ins Buch und die Autoren Vorstellung. Ich liebe Interviews. Man lernt die Autoren besser kennen … Und es eröffnet einem neue Blickwinkel /Sichtweisen auf das Buch.

    Sage verkauft ihren selbst hergestellten Schmuck.

    LG

    Tanja aus Erftstadt

  11. Morgen

    Danke für das Interview. Ich lese die immer wieder gerne.

    Sage stellt in ihrer Freizeit Schmuck her.

    LG Tanja aus Erftstadt

  12. Hallo,
    vielen Dank für das interessante Interview!
    Ich bin richtig neugierig auf das Buch, es klingt sehr spannend und interessant und vor allem auch emotional. Genau mein Beuteschema. Wandert gleich mal auf meine Wunschliste – Weihnachten naht 😉

    Sage stellt Schmuck her und verkauft ihn.
    LG Christine

  13. Hallo 🙂
    ich liebe Geschichten mit Herzschmerz und weiteres kitschiges Zeug. Daher bin ich sehr an diesem Buch interessiert und hoffe, dass es mich aus der zur Zeit bestehenden Lesefaulheit befreien kann.
    Sage bastelt Schmuck und verkauft diesen auch, wobei die Antwort als X-ter Kommentar auch keine allzu große Rolle spielt, denke ich.

    Vielen Dank für den tollen Tipp, denn auch wenn ich es nicht gewinne, würde ich mir dieses Buch sehr gerne holen.

    Liebe Grüße
    Wio

  14. Liebe Stafanie sein Interview war wirklich toll. Und die Geschichte hört sich auch Klasse an. Sages Hobby ist die Schmuckherstellung,den sie auch verkauft.
    Liebe grüße
    Sabrina Möller

  15. Hallo Steffi,
    Mir hat die Vorstellung der Autorin wirklich gut gefallen. Ich liebe ja so "Entweder oder"-Spiele.
    Um zu deiner Frage zu kommen:
    Sages Hobby ist die Schmuckherstellung, den sie auch verkauft.

    Liebe Grüße

  16. Huhu:)

    Sie stellt selbst Schmuck her und verkauft diesen! Ich wäre froh, wenn ich sowas könnte 🙂 *Neid*

    Liebe Grüße,
    Lydia

  17. Hallo,
    danke, für das tolle Interview.:)
    Ich bin schon sehr gespannt auf das Buch.

    Zur Frage: Sage stellt Schmuck her und verkauft ihn auch.

    Liebe Grüße,
    Apathy

  18. Huhu,

    ein sehr tolles Interview 🙂

    Sage stellt Schmuck her und verkauft ihn.

    Für sowas wäre ich selber viel zu untalentiert 😀

    Liebe Grüße

    Sunny

  19. Ich fand das Interview sehr interessant und es waren nicht so 08/15 Fragen. Sehr schön zu lesen.
    Ich wollte mir das Buch heute runterladen nur um festzustellen, dass ich nicht genug Geld auf meinem Amazon Konto hat. Mein Dad eilt morgen zur Rettung.
    Die Antwort auf die Gewinnfrage ist: Sage, die Hauptperson stellt Schmuck selber her. Eine sehr ausgefallene, aber gute Idee.

    Liebe Grüße,
    Melina (common@m.von.wenczowski.de)

  20. Auf das neue Buch von Laura Kneidl warte ich schon sehnsüchtig. Und die vielen positiven Rezensionen heute haben mich nur noch mehr darin bestärkt, dass ich das Buch unbedingt lesen muss 🙂

    Sage bastelt Schmuck.

    LG Jessy

  21. Hey =)

    das ist ein sehr sympathisches Interview! Ich kenne die Autorin bisher nur vom Hlrensagen und habe daher noch keines ihrer Bücher gelesen. Aber bei "Berühre mich. Nicht" juckt es mir echt in den Fingern! Das möchte ich sehr gerne lesen.

    Zur Frage:
    Sage stellt selbst Schmuck her.

    LG
    Anja

  22. Hallo liebe Steffi!

    Ein tolles Interview mit der Autorin! Sowas mag ich einfach total gerne, denn es ist immer spannend zu erfahren, wer denn eigentlich hinter dem Buch steckt. 😉 Leider habe ich noch kein Buch der Autorin gelesen, aber das wird sich hoffentlich bald ändern!

    Zu deiner Frage:
    Die Protagonistin Sage stellt ihren eienen Schmuck her und verkauft diesen dann. Schön, wenn man sein Hobbie zum Beruf macht. 🙂

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    bookblossom@yahoo.com

  23. Hallo liebe Steffi!

    Ein tolles Interview mit der Autorin! Sowas mag ich einfach total gerne, denn es ist immer spannend zu erfahren, wer denn eigentlich hinter dem Buch steckt. 😉 Leider habe ich noch kein Buch der Autorin gelesen, aber das wird sich hoffentlich bald ändern!

    Zu deiner Frage:
    Die Protagonistin Sage stellt ihren eienen Schmuck her und verkauft diesen dann. Schön, wenn man sein Hobbie zum Beruf macht. 🙂

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    bookblossom@yahoo.com

  24. Immer sehr interessant, was so alles hinter einem Buch steckt! 😀 Tolles Interview! ich wünsche dir ein schönes Wochenende. lg Nadine von Nannis Welt

  25. Ein tolles Interview ^^
    Von der Autorin habe ich bereits Bücher gelesen und ich bin schon neugierig auf ihre neue Reihe und würde mich natürlich sehr über das Buch freuen =)

    Zu Frage: Die Protagonistin stellt Schmuck her und verkauft diesen.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    Jenny
    jennifertropp@yahoo.de

  26. Sehr schönes Interview 🙂

    Sie stellt Schmuck selbst her und verkauft ihn.

    Das Buch klingt sehr interessant, macht Lust aufs Lesen !

    LG, Samira 🙂

  27. Hallo,
    das Hobby von Sage ist die Herstellung von Schmuck, den sie auch verkauft. Tolles Interview.

    Liebe Grüße Jutta

  28. Hallo liebe Steffi,

    ein tolles Interview! Es ist schön interessant zu lesen woher die Details aus einem Roman kommen. Besonders die Namensfindung finde ich interessant.

    Sage's Hobby ist die Schmuckherstellung.

    Liebste Grüße
    Sonja

  29. Hey Steffi,
    danke für deinen tollen Einstieg in die Tour! Ich war schon ein riesen Fan von "Water & Air" und "Light & Darkness", weswegen "Berühre mich. Nicht" sofort auf meine Wunschliste gewandert ist, als ich von Lauras neuem Buch gehört habe.
    Die Antwort auf deine Frage ist natürlich die Herstellung und der Verkauf von Schmuck. Auf jeden Fall ein besonderes Hobby 🙂
    Ich finde auch dien Interview mit Laura echt toll! Sie ist eine talentierte und so sympathische Autorin, finde ich *.*

    Ich drücke nun ganz fest die Daumen, dass es mit dem Gewinn vielleicht klappt, denn das würde mich riesig freuen!

    Liebe Grüße
    Ann-Sophie

  30. Hallo,

    danke für den tollen Beitrag…

    Sie stellt Schmuck her 🙂

    LG

  31. Hallo Stefanie,

    erstmal Danke für das tolle Interview mit Laura und das Gewinnspiel.

    Sage stellt Schmuck her und verkauft ihn auch um sich ihren Lebensunterhalt zu verdienen.

    Liebe Grüße

    Ruzi

    ruzicak25@gmail.com

  32. Hey,
    tolles Interview. Ich finde das immer total interessant.
    Sage stellt Schmuck her und verkauft ihn.
    lg, Tine 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.